Leistungen - Fachpraxis für Podologie Manuela Hitzler in Ulm / Blaustein




Unsere Leistungen




Von der Nagelpflege, Hornhautentfernung, Fußpflege bei Diabetikern bis hin zur Spangenbehandlung bei eingewachsenen Nägeln sind wir in der Lage, Ihre Fußprobleme zu erkennen und effektiv zu versorgen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht unserer häufigsten Behandlungen:





Eingewachsener Nagel

Nagelpilz

Fehlstellungen

Diabetischer Fuß


Seite 1/2







Mehr zur Behandlung




Sie möchten mehr zu einer bestimmten Behandlung oder Krankheit erfahren? Dann können Sie nun eine bestimmte Behandlung aus der Liste wählen. Anschließend finden Sie weitere Informationen zur Ursache, den Symptomen und den möglichen Behandlungsmaßnahmen.





Eingewachsener Nagel

Die eigentliche Entstehung ist ein vielfältiges Geschehen. Ein eingewachsener Nagel macht jeden Schritt zur Qual für den Patienten. In den meisten Fällen treten Nagelwallentzündungen auf, die durch unterschiedlichste Ursachen entstehen.

Sichere Anzeichen dafür sind unerträgliche Druckschmerzen, Rötungen im Bereich des Nagelwalls bis hin zu entzündlichen Reaktionen des kompletten Nagelwalls (Paronychie), oft begleitend durch Bildung von Hypergranulationsgewebe.


Ursachen
  • Falsche Nagelpflege mit Ausschneiden der Nagelecken
  • Wachstumsstörungen wie Zangennägel
  • Fehlformen / Längenabweichung des Fußes
  • Bestimmte Dysplasien der Nägel wie Uhrglasnägel
  • Zu enges Schuhwerk (ggf. mit hohen Absätzen)
  • Schuhwerk mit wenig Halt / feuchter Umgebung

Behandlung

Neben der patientenbezogenen Ursachenanamnese ist eine schnelle Schmerzentlastung das Ziel der Behandlung. Hierbei bietet sich der schmerzarme und konservative Einsatz von Nagelkorrekturspangen an, durch die sich in den meisten Fällen eine schmerzhafte Operation vermeiden lässt. Ziel der Behandlung ist es, das natürliche Nagelwachstum wieder herzustellen und den Nagel dauerhaft vom Problem des Einwachsens zu befreien.

Nagelpilzbehandlung

Die Pilzinfektion der Fußnägel ist eine der häufigsten Nagelerkrankungen. Sie wird durch unterschiedliche Erreger hervorgerufen und zeigt auch unterschiedliche optische Ausprägungen. Sind zum Beispiel Dermatophyten die Ursache, zeigen sich die Nägel bröckelig zerfallen. Durch den Abbau der Nagelsubstanz zeigt sich hier eine typische Gelbfärbung.

Es gibt noch eine Vielzahl an weiteren Ausprägungen, auf die hier nicht im Einzelnen eingegangen werden kann.


Ursachen
  • Vorausgehende Traumen des Nagels (z.B. zu enge Schuhe)
  • Genetische Veranlagungen für Nagelpilzinfektionen
  • Lange Überlebensdauer der Pilzsporen in Hornschuppen
  • Unerkannte Wiederansteckung im eigenen Haushalt

Behandlung

Die Behandlung der Nagelpilzinfektionen ist sehr langwierig und zeitaufwendig. Je nach Schweregrad des Befalles werden antimykotische Salben, Lacke, Tinkturen oder Medikamente eingesetzt. Desweiteren wird in unserer Praxis die „Photodynamische Antimikrobielle Therapie“ des Nagelpilzes (PACT) angeboten, bei der der befallene Nagel mit Hilfe eines lichtaktivierbaren Farbstofffes und speziellem Licht behandelt wird. Bei einer gesicherten Diagnose „Nagelpilzinfektion“ besteht neben den herkömmlichen Therapieformen zudem noch die Möglichkeit einer FOX-Lasertherapie.

Zehenfehlstellungen

Hier gibt es die unterschiedlichsten Ausprägungen der Fehlstellungen. Die am häufigsten auftretenden Fehlstellungen sind unter anderem:

  • Hammerund Krallenzehen
  • Hallux Valgus, Abweichung des Großzehengrundgelenks
  • Arthritische Veränderungen
  • Über- und Unterlagerung von Zehen
  • Reiterzehen

Ursachen

Das Spektrum der Zehenfehlstellungen reicht von genetischen Dispositionen über das Tragen von falschem Schuhwerk bis hin zu neuropathischen Erkrankungen.


Behandlung

Anfertigung von individuellen Korrekturorthesen und Entlastungsorthosen aus Silikon nach WEBER.

Diabetischer Fuß

Das Diabetische Fußsyndrom (DFS), umgangssprachlich auch „diabetischer Fuß“ genannt, ist ein im Zusammenhang mit Diabetes mellitus stehendes Syndrom, das am häufigsten bei Patienten mit Diabetes Typ 2 aufritt. Das DFS ist eine der folgenschwersten und schwerwiegendsten Komplikationen der Diabetes mellitus.


Formen des DFS
  • Diabetische Nervenschädigung
  • Diabetische Gefäßschädigung
  • Mischtyp aus Neuropathie und Gefäßschädigung

Anzeichen, Ursachen und Behandlung

Hauptursache der Verletzungen sind falsches Schuhwerk, unsachgemäße Fußpflege, Barfußlaufen und mechanische Einwirkungen.

  • Schmerzen und Druck werden nicht mehr richtig empfunden
  • Wunden heilen nur sehr langsam oder gar nicht mehr
  • Die Haut ist sehr trocken und schuppig
  • Ameisenlaufen und Kribbeln, Gefühl kalter Füße

Behandlung

Bei Vorliegen der oben aufgeführten Anzeichen sollte schnellst möglichst ein Facharzt aufgesucht werden! Kommt es erst zu Verletzungen und Läsionen, entstehen chronische Wunden. Im Endstadium ist oftmals eine Amputation der betroffenen Gliedmaßen unumgänglich. Eine Vielzahl der etwa 30000–40000 Amputationen, die jährlich aufgrund des DFS in Deutschland durchgeführt werden müssen, könnten durch eine frühe podologische Behandlung vermieden werden.

Medizinische Fußpflege

Die Maßnahmen der medizinischen Fußpflege bzw. Podologie sind sehr vielfältig und ergeben sich aus den Gebieten der Inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie, Chirugie und Orthopädie. Sie umfassen präventive und kurative therapeutische Maßnahmen rund um den Fuß. Neben Reinigungs- und Pflegeprodukten kommen zusätzliche Methoden zur Beseitigung von Fußbeschwerden und Erkrankungen zum Einsatz, welche Ihren Füßen den Arbeitsalltag um ein Vielfaches erleichtern.


Behandlungsmethoden
  • Fachgerechte Entfernung der Hornhaut
  • Behandlung der Problemstellen
  • Fachgerechtes Kürzen der Fußnägel
  • Neutrales Fußpad (nur auf Wunsch)

Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie kann sowohl als therapeutische Maßnahme als auch zur Steigerung des Wohlbefindens dienen.

Prinzipiell handelt es sich hierbei um ein Heilverfahren, bei dem durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß eine entspannende, schmerzlinderne und krankheitsheilende Wirkung auf den Gesamtorganismus erzielt wird. Die große Wirkung der Fußreflexzonentherapie zeigt sich anhand der vielen Erfahrungsberichte von Therapeuten und Patienten.

Nagelprothetik

Die Nagelprothetik kann bei allen Wachstumsstörungen mit hypertrophen, verformten, verfärbten oder gespaltenen Nägeln eingesetzt werden, um das Aussehen und die Funktion des Nagels wieder herzustellen. Hierbei kommt es zum Einsatz von Teil- oder Vollprothesen.


Ursachen

Die Ursachen in diesem Bereich liegen meistens bei Ablösungen der Nägel nach Traumen aufgrund mechanischer Einwirkungen. Die häufigste Ursache dürfte eine Ablösung der Nägel nach Bergwanderungen oder nach sportlichem extremem Einsatz sein. Wichtig hierbei ist, dass das Nagelbett durch die Nagelprothetik geschützt wird und seine ursprüngliche Funktionalität wieder übernehmen kann. Ohne den Einsatz der Prothetik kann es zur Veränderung des Nagelbetts kommen, was häufig zu Verformungen der Nägel oder zu eingewachsenen Nägeln führt.


Behandlung

Anfertigung einer Teil- oder Vollprothese aus lichthärtendem Polymerisationsharz. Vorteile der Prothesen:

  • Universell einsetzbar mit ausgezeichneter Passform
  • Sehr flexibles Material
  • Von einem natürlichen Nagel kaum zu unterscheiden
  • Begünstigt das natürliche Nagelwachstum

Hühneraugen

Hühneraugen entstehen am häufigsten durch chronischen Druck auf knochennahe Haut, wodurch es zu einer kreisrund auftretenden, meist schmerzhaften, in die Tiefe gehenden Hornschichtverdickung kommt.


Ursachen
  • Physikalische Kräfte, z.B. Druck oder Reibung
  • Chemische Reize / Trockenheit der Haut
  • Orthopädische/Genetische Ursachen

Behandlung

Entfernung des Hühnerauges und Entlastung der betroffenen Stelle durch unterschiedliche Maßnahmen.




Warzen

Als Warze wird eine virusinduzierte, primär gutartige epitheliale Wucherung der Haut und Schleimhaut bezeichnet. Warzen können zahlreich, vereinzelt, großflächig, hartnäckig und schmerzhaft sein.


Ursache

Ursache für die Bildung von Warzen an den Füßen ist der sogenannte „Human papilloma Virus (HPV)“


Behandlung

Es gibt verschiedene therapieunterstützende Maßnahmen zu Behandlung von Warzen, die einzelfallbezogen angewandt werden können.